Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

trag­bar

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: trag|bar

Bedeutungsübersicht

  1. sich [gut, ohne große Mühe] tragen lassend
  2. (von Kleidung) sich gut tragen lassend
    1. für jemanden keine [zu] große [finanzielle] Belastung darstellend
    2. erträglich (in verneinenden oder einschränkenden Kontexten)

Synonyme zu tragbar

Aussprache

Betonung: tragbar🔉

Grammatik

Steigerungsformen

Positivtragbar
Komparativtragbarer
Superlativam tragbarsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-tragbarer-tragbare-tragbares-tragbare
Genitiv-tragbaren-tragbarer-tragbaren-tragbarer
Dativ-tragbarem-tragbarer-tragbarem-tragbaren
Akkusativ-tragbaren-tragbare-tragbares-tragbare

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativdertragbaredietragbaredastragbaredietragbaren
Genitivdestragbarendertragbarendestragbarendertragbaren
Dativdemtragbarendertragbarendemtragbarendentragbaren
Akkusativdentragbarendietragbaredastragbaredietragbaren

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeintragbarerkeinetragbarekeintragbareskeinetragbaren
Genitivkeinestragbarenkeinertragbarenkeinestragbarenkeinertragbaren
Dativkeinemtragbarenkeinertragbarenkeinemtragbarenkeinentragbaren
Akkusativkeinentragbarenkeinetragbarekeintragbareskeinetragbaren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. sich [gut, ohne große Mühe] tragen lassend

    Beispiel

    tragbare Radios, Fernseher
  2. (von Kleidung) sich gut tragen lassend

    Beispiele

    • eine Kollektion von durchaus, sehr tragbaren Kleidern und Mänteln
    • diese Mode ist nicht tragbar
    1. für jemanden keine [zu] große [finanzielle] Belastung darstellend

      Beispiele

      • wirtschaftlich, finanziell [nicht mehr] tragbar sein
      • <substantiviert>: bei der Steuererhöhung bis an die Grenze des Tragbaren gehen
    2. erträglich (a) (in verneinenden oder einschränkenden Kontexten)

      Beispiele

      • dieser Zustand ist kaum noch tragbar
      • der Minister ist für die Partei nicht mehr tragbar (sein Verhalten o. Ä. kann von der Partei nicht mehr hingenommen werden)

Blättern