Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ta­xie­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ta|xie|ren

Bedeutungsübersicht

    1. (umgangssprachlich) schätzen
    2. (als Sachverständiger) den [Zeit-, Markt]wert von etwas ermitteln, bestimmen; schätzen
  1. (umgangssprachlich) prüfend, kritisch betrachten, um sich ein Urteil zu bilden
  2. (bildungssprachlich) einschätzen

Synonyme zu taxieren

Aussprache

Betonung: taxieren🔉

Herkunft

französisch taxer < lateinisch taxare = prüfend betasten, (ab)schätzen, Iterativbildung zu: tangere, tangieren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich taxiereich taxiere 
 du taxierstdu taxierest taxier, taxiere!
 er/sie/es taxierter/sie/es taxiere 
Pluralwir taxierenwir taxieren 
 ihr taxiertihr taxieret 
 sie taxierensie taxieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich taxierteich taxierte
 du taxiertestdu taxiertest
 er/sie/es taxierteer/sie/es taxierte
Pluralwir taxiertenwir taxierten
 ihr taxiertetihr taxiertet
 sie taxiertensie taxierten
Partizip I taxierend
Partizip II taxiert
Infinitiv mit zu zu taxieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. schätzen (1a)

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • den Wert, die Größe von etwas taxieren
      • die Entfernung auf 200 Meter, zu kurz, falsch taxieren
      • ich taxiere ihn (sein Alter) auf etwa 45
    2. (als Sachverständiger) den [Zeit-, Markt]wert von etwas ermitteln, bestimmen; schätzen (1b)

      Beispiele

      • ein Grundstück, ein Haus taxieren, taxieren lassen
      • das Gemälde wurde auf 7 000 Euro taxiert
  1. prüfend, kritisch betrachten, um sich ein Urteil zu bilden

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    etwas mit Kennerblick taxieren
  2. einschätzen

    Gebrauch

    bildungssprachlich

Blättern