tau­en

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉tauen
Wörter mit gleicher Schreibung
tauen (schwaches Verb)
tauen (schwaches Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
tau|en

Bedeutungen (2)

    1. als Tauwetter gegenwärtig sein
      Grammatik
      unpersönlich; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • seit gestern taut es
    2. (von Gefrorenem) durch den Einfluss von Wärme schmelzen, weich werden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • der Schnee ist [von den Dächern] getaut
  1. zum Tauen (1b) bringen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • die Sonne taut den Schnee

Herkunft

mittelhochdeutsch touwen, althochdeutsch douwen, eigentlich = schmelzen, sich auflösen, dahingehen, bereits im Mittelhochdeutschen angelehnt an Tau

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?