tä­to­wie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉tätowieren

Rechtschreibung

Worttrennung
tä|to|wie|ren

Bedeutungen (3)

  1. durch Einbringen von Farbstoffen in die eingeritzte Haut eine farbige Musterung, bildliche Darstellung o. Ä. schaffen, die nicht wieder verschwindet
  2. mit einer Tätowierung versehen
    Beispiele
    • jemanden, jemandes Hand tätowieren
    • sich [an den Armen] tätowieren lassen
    • tätowierte Arme
  3. durch Tätowieren (a) hervorbringen, entstehen lassen
    Beispiel
    • jemandem eine Rose auf den Arm tätowieren

Herkunft

englisch to tattoo, französisch tatouer, zu tahitisch tatau = (eintätowiertes) Zeichen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?