tä­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
tätig
Lautschrift
🔉[ˈtɛːtɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
tä|tig

Bedeutungen (3)

    1. beschäftigt, beruflich arbeitend
      Beispiel
      • als Lehrer, bei der Stadt, für eine Bank tätig sein
    2. sich betätigend
      Beispiele
      • Vater ist in der Küche tätig
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Vulkan ist noch tätig (nicht erloschen)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • tätig werden (besonders Amtssprache: in Aktion treten; eingreifen)
  1. rührig, aktiv (1a)
    Beispiele
    • ein tätiger Mensch
    • unentwegt tätig sein
  2. in Taten, Handlungen sich zeigend, wirksam werdend
    Beispiel
    • tätige Anteilnahme, Nächstenliebe

Herkunft

frühneuhochdeutsch; mittelhochdeutsch -tætec, althochdeutsch -tātīg nur in Zusammensetzung

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
tätig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?