ta­chi­nie­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
österreichisch umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ta|chi|nie|ren

Bedeutungen (2)

Info
  1. [während der Arbeitszeit] untätig herumstehen, faulenzen
  2. [Arbeitsunfähigkeit] simulieren, krankfeiern

Synonyme zu tachinieren

Info
  • faulenzen; arbeitsscheu sein, sich dem Nichtstun hingeben, die Hände in den Schoß legen, faul sein, nichts arbeiten/tun, untätig sein; (gehoben) müßiggehen, müßig sein; (umgangssprachlich) auf der faulen Haut liegen, Daumen/Däumchen drehen, dem lieben Gott den Tag stehlen, die Zeit totschlagen, sich einen faulen Tag machen, herumfaulenzen, rumhängen; (umgangssprachlich abwertend) auf der Bärenhaut liegen, bummeln; (landschaftlich) pelzen; (veraltet) auf dem Lotterbett liegen; (Jugendsprache) chillen

Herkunft

Info

Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich tachiniereich tachiniere
du tachinierstdu tachinierest tachinier, tachiniere!
er/sie/es tachinierter/sie/es tachiniere
Pluralwir tachinierenwir tachinieren
ihr tachiniertihr tachinieret tachiniert!
sie tachinierensie tachinieren

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich tachinierteich tachinierte
du tachiniertestdu tachiniertest
er/sie/es tachinierteer/sie/es tachinierte
Pluralwir tachiniertenwir tachinierten
ihr tachiniertetihr tachiniertet
sie tachiniertensie tachinierten
Partizip I tachinierend
Partizip II tachiniert
Infinitiv mit zu zu tachinieren

Aussprache

Info
Betonung
tachinieren