strie­geln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉striegeln

Rechtschreibung

Worttrennung
strie|geln
Beispiel
ich strieg[e]le

Bedeutungen (2)

  1. mit einem Striegel (a) behandeln, reinigen
    Herkunft
    mittelhochdeutsch strigelen
    Beispiele
    • die Pferde striegeln
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ich striegelte (kämmte, bürstete) mir die Haare
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  2. [in kleinlicher, böswilliger Weise] hart herannehmen; schikanieren
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • es macht ihm Spaß, seine Leute zu striegeln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?