strem­men

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
landschaftlich umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
stremmen

Rechtschreibung

Worttrennung
strem|men

Bedeutungen (2)

  1. zu eng, zu straff sein; beengen
    Beispiel
    • die Jacke stremmt an den Ärmeln
  2. sich anstrengen
    Grammatik
    sich stremmen
    Beispiel
    • er musste sich stremmen, um auf die Mauer zu kommen

Herkunft

zu stramm

Grammatik

stremmt, stremmte, hat gestremmt

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?