Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

stär­ken

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: stär|ken

Bedeutungsübersicht

    1. stark machen; kräftigen; die körperlichen Kräfte wiederherstellen
    2. sich mit Speisen, Getränken erfrischen
  1. die Wirksamkeit von etwas verbessern; wirkungsvoller machen
  2. (Wäsche) mit Stärke steif machen

Synonyme zu stärken

Aussprache

Betonung: stạ̈rken🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch sterken, althochdeutsch sterchen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stärkeich stärke 
 du stärkstdu stärkest stärk, stärke!
 er/sie/es stärkter/sie/es stärke 
Pluralwir stärkenwir stärken 
 ihr stärktihr stärket 
 sie stärkensie stärken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich stärkteich stärkte
 du stärktestdu stärktest
 er/sie/es stärkteer/sie/es stärkte
Pluralwir stärktenwir stärkten
 ihr stärktetihr stärktet
 sie stärktensie stärkten
Partizip I stärkend
Partizip II gestärkt
Infinitiv mit zu zu stärken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. stark (1) machen; kräftigen; die körperlichen Kräfte wiederherstellen

      Beispiele

      • Training stärkt den Körper, die Gesundheit
      • ein stärkendes Mittel nehmen
      • <in übertragener Bedeutung>: jemandes Zuversicht, Selbstvertrauen stärken
    2. sich mit Speisen, Getränken erfrischen

      Grammatik

      sich stärken

      Beispiele

      • nach dem langen Marsch stärkten sie sich [durch einen, mit einem Imbiss]
      • stärkt euch erst einmal!
  1. die Wirksamkeit von etwas verbessern; wirkungsvoller machen

    Beispiel

    jemandes Prestige, Position stärken
  2. (Wäsche) mit Stärke (8) steif machen

    Beispiel

    den Kragen am Oberhemd stärken

Blättern

↑ Nach oben