spu­ten

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
veraltend, noch landschaftlich
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
spu|ten

Bedeutung

Info

sich beeilen im Hinblick auf etwas, was schnell, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt getan, erreicht werden sollte

Beispiel
  • ich muss mich sputen, um noch rechtzeitig zu erscheinen

Synonyme zu sputen

Info
  • sich abhetzen, sich [be]eilen, sich keine Zeit lassen, schnell machen; (umgangssprachlich) sich abjagen, fix machen, sich ranhalten; (österreichisch umgangssprachlich, sonst landschaftlich) sich tummeln; (landschaftlich) sich dazuhalten

Herkunft

Info

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch spōden; vgl. spätalthochdeutsch gispuoten  = (sich) eilen, zu althochdeutsch spuot = Schnelligkeit

Grammatik

Info

sich 〈schwaches Verb; hat〉

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich sputeich spute
du sputestdu sputest sput, spute!
er/sie/es sputeter/sie/es spute
Pluralwir sputenwir sputen
ihr sputetihr sputet sputet!
sie sputensie sputen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich sputeteich sputete
du sputetestdu sputetest
er/sie/es sputeteer/sie/es sputete
Pluralwir sputetenwir sputeten
ihr sputetetihr sputetet
sie sputetensie sputeten
Partizip I sputend
Partizip II gesputet
Infinitiv mit zu zu sputen

Aussprache

Info
Betonung
sputen
Lautschrift
[ˈʃpuːtn̩]