spu­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉spulen

Rechtschreibung

Worttrennung
spu|len

Bedeutungen (2)

  1. auf eine Spule wickeln
    Beispiele
    • mit der Nähmaschine Garn spulen
    • den Film auf eine andere Rolle spulen
    • etwas von einer Rolle spulen (abspulen)
    • das Band an den Anfang spulen (bis zum Anfang umspulen)
    • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 lange spulen (die Spule laufen lassen) müssen
  2. automatisch auf eine Spule gewickelt werden
    Grammatik
    sich spulen

Herkunft

mittelhochdeutsch spuolen, zu Spule

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich spule ich spule
du spulst du spulest spul, spule!
er/sie/es spult (sich) er/sie/es spule (sich)
Plural wir spulen wir spulen
ihr spult ihr spulet spult!
sie spulen (sich) sie spulen (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich spulte ich spulte
du spultest du spultest
er/sie/es spulte (sich) er/sie/es spulte (sich)
Plural wir spulten wir spulten
ihr spultet ihr spultet
sie spulten (sich) sie spulten (sich)
Partizip I spulend
Partizip II gespult
Infinitiv mit zu zu spulen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?