spray­en

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
[ˈʃpreːən]
[ˈspreːən]
[ˈsprɛɪ̯ən]

Rechtschreibung

Worttrennung
spray|en
Beispiel
gesprayt

Bedeutungen (4)

  1. mit einer Spraydose irgendwohin sprühen (1a)
    Beispiel
    • sie sprayte mir etwas Festiger ins Haar
  2. mit einer Spraydose versprühen
    Beispiele
    • Tränengas [gegen jemanden] sprayen
    • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 gegen Ungeziefer sprayen (ein Spray einsetzen)
  3. mit einer Spraydose sprühen (1b)
    Beispiele
    • Parolen an Wände sprayen
    • gesprayte Graffiti
  4. mit Spray besprühen
    Beispiel
    • jemandem, sich das Haar sprayen

Herkunft

englisch to spray, wohl < mittelniederländisch spraeien = spritzen, stieben, verwandt mit mittelhochdeutsch spræjen, sprühen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich spraye ich spraye
du sprayst du sprayest spray, spraye!
er/sie/es sprayt er/sie/es spraye
Plural wir sprayen wir sprayen
ihr sprayt ihr sprayet sprayt!
sie sprayen sie sprayen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich sprayte ich sprayte
du spraytest du spraytest
er/sie/es sprayte er/sie/es sprayte
Plural wir sprayten wir sprayten
ihr spraytet ihr spraytet
sie sprayten sie sprayten
Partizip I sprayend
Partizip II gesprayt
Infinitiv mit zu zu sprayen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1941 erstmals im Rechtschreibduden.

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen