Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

splei­ßen

Wortart: starkes und schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: splei|ßen
Beispiele: du spleißt; du splissest oder spleißtest; er/sie spliss oder spleißte; gesplissen oder gespleißt; spleiß[e]!

Bedeutungsübersicht

  1. (besonders Seemannssprache) (Seil-, Kabelenden) durch Verflechten der einzelnen Stränge o. Ä. verbinden
    1. (landschaftlich veraltend) (Holz o. Ä.) spalten
    2. (früher) schleißen

Synonyme zu spleißen

aufspalten, durchhauen, spalten

Aussprache

Betonung: spleißen

Grammatik

starkes und schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (Seil-, Kabelenden) durch Verflechten der einzelnen Stränge o. Ä. verbinden

    Herkunft

    ursprünglich = ein Tau in Stränge auflösen

    Gebrauch

    besonders Seemannssprache

    Beispiele

    • Seile, Taue spleißen
    • <auch ohne Akkusativ-Objekt>: kannst du spleißen?
    1. (Holz o. Ä.) spalten

      Herkunft

      mittelhochdeutsch (mitteldeutsch) splīʒen = bersten, (sich) spalten, verwandt mit spalten; vgl. Splitt

      Gebrauch

      landschaftlich veraltend

    2. schleißen (1a)

      Herkunft

      mittelhochdeutsch (mitteldeutsch) splīʒen = bersten, (sich) spalten, verwandt mit spalten; vgl. Splitt

      Gebrauch

      früher

Blättern