spei­en

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉speien

Rechtschreibung

Worttrennung
spei|en
Beispiele
du spiest; gespien

Bedeutungen (3)

  1. Beispiele
    • Blut speien
    • auf den Boden, jemandem ins Gesicht speien
  2. sich übergeben
    Beispiel
    • er wurde seekrank und musste speien
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • zum Speien (emotional: äußerst abstoßend, unerträglich)

Herkunft

mittelhochdeutsch spī(w)en, althochdeutsch spī(w)an, verwandt mit lateinisch spuere, Sputum

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?