Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

sinn­lich

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: sinn|lich

Bedeutungsübersicht

  1. zu den Sinnen gehörend, durch sie vermittelt; mit den Sinnen wahrnehmbar, aufnehmbar
    1. auf Sinnengenuss ausgerichtet; dem Sinnengenuss zugeneigt
    2. auf den geschlechtlichen Genuss ausgerichtet; begehrlich

Synonyme zu sinnlich

Aussprache

Betonung: sịnnlich 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch sin(ne)lich

Grammatik

Steigerungsformen

Positivsinnlich
Komparativsinnlicher
Superlativam sinnlichsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-sinnlicher-sinnliche-sinnliches-sinnliche
Genitiv-sinnlichen-sinnlicher-sinnlichen-sinnlicher
Dativ-sinnlichem-sinnlicher-sinnlichem-sinnlichen
Akkusativ-sinnlichen-sinnliche-sinnliches-sinnliche

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativdersinnlichediesinnlichedassinnlichediesinnlichen
Genitivdessinnlichendersinnlichendessinnlichendersinnlichen
Dativdemsinnlichendersinnlichendemsinnlichendensinnlichen
Akkusativdensinnlichendiesinnlichedassinnlichediesinnlichen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinsinnlicherkeinesinnlichekeinsinnlicheskeinesinnlichen
Genitivkeinessinnlichenkeinersinnlichenkeinessinnlichenkeinersinnlichen
Dativkeinemsinnlichenkeinersinnlichenkeinemsinnlichenkeinensinnlichen
Akkusativkeinensinnlichenkeinesinnlichekeinsinnlicheskeinesinnlichen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zu den Sinnen (1a) gehörend, durch sie vermittelt; mit den Sinnen (1a) wahrnehmbar, aufnehmbar

    Beispiele

    • die sinnliche Wahrnehmung
    • ein sinnlicher Reiz
    • etwas sinnlich wahrnehmen, erfassen
    1. auf Sinnengenuss ausgerichtet; dem Sinnengenuss zugeneigt

      Beispiel

      den sinnlichen (leiblichen) Genüssen, Freuden zugetan sein
    2. auf den geschlechtlichen Genuss ausgerichtet; begehrlich

      Beispiele

      • sinnliches Verlangen
      • ein sinnlicher Mensch
      • ein sinnlicher (Sinnlichkeit ausdrückender) Mund
      • jemanden sinnlich erregen

Blättern