sim­pel

Wortart:
Adjektiv
Aussprache:
Betonung
🔉simpel

Rechtschreibung

Worttrennung
sim|pel
Beispiel
sim|p|le Frage

Bedeutungen (3)

  1. so einfach, dass es keines besonderen geistigen Aufwands bedarf, nichts weiter erfordert, leicht zu bewältigen ist; unkompliziert
    Beispiele
    • eine simple Konstruktion, Erklärung
    • ein simpler Trick
    • etwas ganz simpel ausdrücken
    • das ist eine simple Tatsache (ist nichts weiter als eine Tatsache)
  2. in seiner Beschaffenheit anspruchslos-einfach; nur eben das Übliche und Notwendigste aufweisend; schlicht
    Gebrauch
    oft abwertend
    Beispiele
    • es fehlt an den simpelsten Dingen
    • das fordert der simple (einfache, selbstverständliche) Anstand
    • die Ferienwohnung war sehr simpel eingerichtet
  3. einfältig, beschränkt
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiele
    • ein simples Gemüt haben
    • simpel sein, daherreden

Herkunft

spätmittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch simpel = einfältig < französisch simple = einfach < lateinisch simplex = einfach, 1. Bestandteil zu: semel = einmal, 2. Bestandteil verwandt mit falten (eigentlich = einmal gefaltet)

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: simpler, -ste

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
simpel
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?