schwel­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
schwellen
Lautschrift
[ˈʃvɛlən]
Wort mit gleicher Schreibung
schwellen (starkes Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
schwel|len
Beispiele
du schwellst; du schwelltest; geschwellt; schwell[e]!; der Wind schwellte die Segel; der Stolz hat seine Brust geschwellt; mit geschwellter Brust

Bedeutungen (3)

  1. blähen, bauschen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • der Wind schwellte die Segel
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mit geschwellter Brust (scherzhaft; voller Stolz) erzählte er von seinen Erfolgen
  2. im Wasser gar kochen
    Gebrauch
    landschaftlich, besonders schweizerisch
    Beispiel
    • Kartoffeln, Eier schwellen
  3. Häute, Leder in einer bestimmten Flüssigkeit quellen lassen
    Gebrauch
    Gerberei

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch swellen, Kausativ zu schwellen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?