schwef­lig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
schweflig

Rechtschreibung

Worttrennung
schwef|lig
Verwandte Form
schwefelig

Bedeutungen (2)

  1. Beispiele
    • (Chemie) schweflige Säure (farblose Flüssigkeit, die aus Schwefeldioxid und Wasser entsteht, an der Luft aber bald in Schwefelsäure übergeht)
    • hier riecht es schweflig (nach Schwefel)
  2. in Aussehen, Beschaffenheit dem Schwefel ähnlich
    Beispiele
    • ein schwefliges Gelb
    • der Himmel war schweflig

Herkunft

mittelhochdeutsch swebelic, althochdeutsch swebeleg

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?