schu­ri­geln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
schurigeln

Rechtschreibung

Worttrennung
schu|ri|geln
Beispiel
ich schurig[e]le

Bedeutung

jemandem durch fortwährende Schikanen, durch ungerechte Behandlung das Leben schwer machen

Beispiel
  • der Meister schurigelte ständig seinen Lehrling

Herkunft

zu mundartlich schurgeln, schürgeln, (ostmitteldeutsche) Iterativbildung zu mittelhochdeutsch schürgen, weitergebildet aus: schürn, schüren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.