schul­den

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉schulden

Rechtschreibung

Worttrennung
schul|den
Beispiel
er schuldet ihr Geld

Bedeutungen (2)

  1. zur Begleichung von Schulden oder als Entgelt o. Ä. zahlen müssen
    Beispiele
    • jemandem eine größere Summe schulden
    • was schulde ich Ihnen [für die Reparatur]?
  2. aus sittlichen, gesellschaftlichen o. ä. Gründen jemandem ein bestimmtes Verhalten, Tun, eine bestimmte Haltung schuldig sein
    Beispiele
    • jemandem Dank, Respekt, eine Antwort, Erklärung schulden
    • ich schulde (selten; verdanke) ihm mein Leben
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • einer Sache geschuldet sein (auf etwas zurückzuführen sein, aus etwas resultieren: längere Öffnungszeiten sind verändertem Kundenverhalten geschuldet)

Synonyme zu schulden

Herkunft

mittelhochdeutsch schulden = schuldig, verpflichtet sein; sich schuldig machen < althochdeutsch sculdōn = sich etwas zuziehen, es verdienen, zu Schuld

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
schulden
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?