schnip­pen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
schnippen
Lautschrift
[ˈʃnɪpn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
schnip|pen
Beispiel
mit den Fingern schnippen

Bedeutungen (2)

  1. mit einer schnellenden Bewegung eines Fingers kleine Teilchen o. Ä. von einer Stelle wegschleudern
    Beispiel
    • die Asche der Zigarette in den Aschenbecher schnippen
  2. die Kuppe des Mittelfingers von der Kuppe des Daumens abschnellen lassen und dabei ein helles Geräusch hervorbringen
    Beispiel
    • mit den Fingern schnippen

Herkunft

mittelhochdeutsch snippen = schnappen, wohl lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?