Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

schmut­zen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: schmut|zen
Beispiel: du schmutzt

Bedeutungsübersicht

  1. Schmutz annehmen; schmutzig werden
  2. (südwestdeutsch, schweizerisch) fetten; Fett an etwas geben

Aussprache

Betonung: schmụtzen
Lautschrift: [ˈʃmʊtsn̩]
Anzeige

Herkunft

spätmittelhochdeutsch smutzen = beflecken, smotzen = schmutzig sein

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schmutzeich schmutze 
 du schmutztdu schmutzest schmutz, schmutze!
 er/sie/es schmutzter/sie/es schmutze 
Pluralwir schmutzenwir schmutzen 
 ihr schmutztihr schmutzet
 sie schmutzensie schmutzen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schmutzteich schmutzte
 du schmutztestdu schmutztest
 er/sie/es schmutzteer/sie/es schmutzte
Pluralwir schmutztenwir schmutzten
 ihr schmutztetihr schmutztet
 sie schmutztensie schmutzten
Partizip I schmutzend
Partizip II geschmutzt
Infinitiv mit zu zu schmutzen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Schmutz annehmen; schmutzig werden

    Beispiel

    der helle Stoff schmutzt schnell, leicht
  2. fetten (1); Fett an etwas geben

    Gebrauch

    südwestdeutsch, schweizerisch

    Beispiele

    • das Backblech schmutzen
    • gut geschmutzte Rösti
Anzeige

Blättern