schmei­ßen

Wortart INFO
starkes Verb
Gebrauch INFO
umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░
Wort mit gleicher Schreibung
schmeißen (schwaches Verb)

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
schmei|ßen
Beispiele
du schmeißt; du schmissest, er/sie schmiss; geschmissen; schmeiß[e]!

Bedeutungen (4)

Info
    1. irgendwohin werfen (2a), schleudern
      Beispiele
      • ein Glas an die Wand schmeißen
      • [jemandem] einen Stein ins Fenster schmeißen
      • alles auf einen Haufen schmeißen
      • etwas in den Papierkorb schmeißen
      • die Tür [ins Schloss] schmeißen (heftig zuschlagen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemanden aus dem Zimmer schmeißen (hinausweisen 1)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 etwas zu Dumpingpreisen auf den Markt schmeißen (in den Handel bringen)
    2. mit etwas werfen
      Beispiele
      • mit Steinen schmeißen
      • die Demonstranten schmissen mit Tomaten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mit Geld um sich schmeißen (viel ausgeben, verschenken)
    3. sich irgendwohin werfen (2b)
      Grammatik
      sich schmeißen
      Beispiele
      • sich weinend aufs Bett schmeißen
      • er schmiss (stürzte) sich auf seinen Gegner
      • sich vor einen Zug schmeißen (sich in selbstmörderischer Absicht von einem Zug überrollen lassen)
    4. (besonders eine Ausbildung o. Ä.) aus einem Gefühl starker Unlust o. Ä. heraus abbrechen, aufgeben; hinwerfen (3b)
      Beispiele
      • das Studium schmeißen
      • sie hat die Therapie geschmissen
    5. sich (mit etwas) bekleiden, kleiden
      Grammatik
      sich schmeißen
      Beispiel
      • zur Feier des Tages hat er sich in seinen Smoking geschmissen
    6. skizzieren, hinwerfen (3c)
      Beispiel
      • eine Karikatur aufs Blatt schmeißen
  1. ausgeben, spendieren
    Beispiel
    • eine Lage, Runde [Bier] schmeißen
  2. mit etwas geschickt fertigwerden; etwas umsichtig und sicher durchführen, bewältigen
    Beispiel
    • wir werden die Sache schon schmeißen
  3. [durch Ungeschick, Versagen o. Ä.] verderben, misslingen lassen
    Gebrauch
    Theaterjargon, Fernsehjargon
    Beispiel
    • die Vorstellung schmeißen

Synonyme zu schmeißen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch smīʒen = (be)streichen, (be)schmieren; schlagen, althochdeutsch in bismīʒan = beschmieren, bestreichen, besudeln, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schmeißeich schmeiße
du schmeißtdu schmeißest schmeiß, schmeiße!
er/sie/es schmeißter/sie/es schmeiße
Pluralwir schmeißenwir schmeißen
ihr schmeißtihr schmeißet schmeißt!
sie schmeißensie schmeißen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich schmissich schmisse
du schmissestdu schmissest
er/sie/es schmisser/sie/es schmisse
Pluralwir schmissenwir schmissen
ihr schmisstihr schmisset
sie schmissensie schmissen
Partizip I schmeißend
Partizip II geschmissen
Infinitiv mit zu zu schmeißen

Aussprache

Info
Betonung
🔉schmeißen