schlie­fig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
landschaftlich
Aussprache:
Betonung
schliefig

Rechtschreibung

Worttrennung
schlie|fig

Bedeutung

nicht ganz ausgebacken, noch teigig, halb roh

Herkunft

zu Schlief

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?