Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

scheu­en

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: scheu|en

Bedeutungsübersicht

    1. aus Scheu, aus Furcht vor möglichen Unannehmlichkeiten zu vermeiden suchen; meiden
    2. (aus Angst, Hemmungen, Bedenken o. Ä.) zurückscheuen, zurückschrecken
  1. (meist von Pferden) durch etwas erschreckt in Panik geraten und mit einer Fluchtbewegung reagieren

Synonyme zu scheuen

Anzeige

Aussprache

Betonung: scheuen
Lautschrift: [ˈʃɔɪ̯ən]

Herkunft

mittelhochdeutsch schiuhen, althochdeutsch sciuhen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich scheueich scheue 
 du scheustdu scheuest scheu, scheue!
 er/sie/es scheuter/sie/es scheue 
Pluralwir scheuenwir scheuen 
 ihr scheutihr scheuet
 sie scheuensie scheuen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich scheuteich scheute
 du scheutestdu scheutest
 er/sie/es scheuteer/sie/es scheute
Pluralwir scheutenwir scheuten
 ihr scheutetihr scheutet
 sie scheutensie scheuten
Partizip I scheuend
Partizip II gescheut
Infinitiv mit zu zu scheuen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. aus Scheu (a), aus Furcht vor möglichen Unannehmlichkeiten zu vermeiden suchen; meiden

      Beispiele

      • Auseinandersetzungen scheuen
      • keine Mühe scheuen
      • wenn es darauf ankommt, scheut der Hund selbst den Kampf mit einem Wolf nicht
    2. (aus Angst, Hemmungen, Bedenken o. Ä.) zurückscheuen (1), zurückschrecken (2)

      Grammatik

      sich scheuen

      Beispiele

      • sich [davor] scheuen, etwas zu tun
      • (umgangssprachlich) sich vor nichts und niemand[em] scheuen (keinerlei Skrupel haben)
  1. (meist von Pferden) durch etwas erschreckt in Panik geraten und mit einer Fluchtbewegung reagieren

Blättern