Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

sche­ren

Wortart: starkes und schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: sche|ren
Beispiele: du scherst, er schert die Schafe; du schorst, selten schertest; du schörest, selten schertest; geschoren, selten geschert; scher[e]!

Bedeutungsübersicht

    1. mithilfe einer Schere o. Ä. von Haaren befreien
    2. mit einer Schere o. Ä. dicht über der Haut abschneiden, [annähernd] bis zum Ansatz wegschneiden
    3. durch Scheren der Haare entstehen lassen
    4. (Textilindustrie) durch Abschneiden hervorstehender Fasern die Oberfläche von etwas ausgleichen
    5. durch Schneiden kürzen und in die gewünschte Form bringen
  1. (Gerberei) entfleischen
  2. (umgangssprachlich seltener) betrügen

Synonyme zu scheren

abrasieren, abscheren, abschneiden, beschneiden, kappen, kuppen, kürzen, rasieren, schaben, schneiden, stutzen, trimmen, wegschneiden, zurechtstutzen; (umgangssprachlich) abschnippeln; (scherzhaft, sonst veraltet) barbieren; (Fachsprache) kupieren

Aussprache

Betonung: scheren
Lautschrift: [ˈʃeːrən]

Herkunft

mittelhochdeutsch schern, althochdeutsch sceran, ursprünglich = ab-, einschneiden; trennen

Grammatik

starkes, selten auch: schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. mithilfe einer Schere o. Ä. von Haaren befreien

      Beispiel

      Schafe scheren
    2. mit einer Schere o. Ä. dicht über der Haut abschneiden, [annähernd] bis zum Ansatz wegschneiden

      Beispiel

      die Haare scheren
    3. durch Scheren (1b) der Haare entstehen lassen

      Beispiel

      jemandem eine Glatze scheren
    4. durch Abschneiden hervorstehender Fasern die Oberfläche von etwas ausgleichen

      Gebrauch

      Textilindustrie

      Beispiel

      Samt scheren
    5. durch Schneiden kürzen und in die gewünschte Form bringen
  1. entfleischen (2)

    Gebrauch

    Gerberei

  2. betrügen (b)

    Gebrauch

    umgangssprachlich seltener

Blättern