sal­ba­dern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
salbadern
Lautschrift
[zalˈbaːdɐn]

Rechtschreibung

Worttrennung
sal|ba|dern
Beispiele
ich salbadere; er/sie hat salbadert

Bedeutung

salbungsvoll [frömmelnd], langatmig und feierlich reden

Beispiel
  • er hat eine Art zu salbadern, die jedem auf die Nerven geht

Herkunft

zu veraltet Salbader (17. Jahrhundert) = seichtes Geschwätz, Herkunft ungeklärt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?