Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

säu­men

Wortart: schwaches Verb
Wörter mit gleicher Schreibung: säumen (schwaches Verb), säumen (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: säu|men

Bedeutungsübersicht

  1. (ein Kleidungs-, Wäschestück) mit einem Saum versehen
  2. (gehoben) sich zu beiden Seiten von etwas, rundherum um etwas befinden; sich an etwas entlang hinziehen

Synonyme zu säumen

Aussprache

Betonung: säumen
Lautschrift: [ˈzɔɪ̯mən]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich säumeich säume 
 du säumstdu säumest säum, säume!
 er/sie/es säumter/sie/es säume 
Pluralwir säumenwir säumen 
 ihr säumtihr säumet
 sie säumensie säumen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich säumteich säumte
 du säumtestdu säumtest
 er/sie/es säumteer/sie/es säumte
Pluralwir säumtenwir säumten
 ihr säumtetihr säumtet
 sie säumtensie säumten
Partizip I säumend
Partizip II gesäumt
Infinitiv mit zu zu säumen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (ein Kleidungs-, Wäschestück) mit einem Saum (1) versehen

    Beispiele

    • einen Rock säumen
    • das Tuch ist an zwei Seiten gesäumt
  2. sich zu beiden Seiten von etwas, rundherum um etwas befinden; sich an etwas entlang hinziehen

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • Sträucher, Bäume säumen den Weg
    • Tausende säumten den Weg des Rosenmontagszuges
    • <oft im 2. Partizip>: ein von Palmen gesäumter Platz

Blättern