rum­peln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
mitteldeutsch umgangssprachlich veraltend
Aussprache:
Betonung
🔉rumpeln
Wort mit gleicher Schreibung
rumpeln (schwaches Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
rum|peln

Bedeutungen (2)

  1. Wäsche auf der Rumpel reiben

Herkunft

ablautende Intensivbildung zu mitteldeutsch rimpen = mittelhochdeutsch rimpfen, rümpfen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?