rum­ha­ben

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
rumhaben

Rechtschreibung

Worttrennung
rum|ha|ben

Bedeutungen (2)

  1. Gebrauch
    salopp
    Beispiel
    • hast du ihn endlich rum?
  2. eine bestimmte Zeit hinter sich gebracht haben
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • den Wehrdienst hab' ich dann [endlich] rum

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich habe rum ich habe rum
du hast rum du habest rum hab rum, habe rum!
er/sie/es hat rum er/sie/es habe rum
Plural wir haben rum wir haben rum
ihr habt rum ihr habet rum habt rum!
sie haben rum sie haben rum

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich hatte rum ich hätte rum
du hattest rum du hättest rum
er/sie/es hatte rum er/sie/es hätte rum
Plural wir hatten rum wir hätten rum
ihr hattet rum ihr hättet rum
sie hatten rum sie hätten rum
Partizip I rumhabend
Partizip II rumgehabt
Infinitiv mit zu rumzuhaben
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?