rühm­lich

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
rühm|lich

Bedeutung

Info

zum Ruhme gereichend; rühmenswert

Beispiele
  • eine rühmliche Tat, Ausnahme
  • er hat kein rühmliches (ehrenhaftes, gutes) Ende genommen
  • dieses Verhalten ist nicht sehr rühmlich für euch

Synonyme zu rühmlich

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch rüem(e)lich = ruhmvoll; prahlerisch

Grammatik

Info

Steigerungsformen

Positivrühmlich
Komparativrühmlicher
Superlativam rühmlichsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikel
Adjektivrühmlicherrühmlichenrühmlichemrühmlichen
FemininumArtikel
Adjektivrühmlicherühmlicherrühmlicherrühmliche
NeutrumArtikel
Adjektivrühmlichesrühmlichenrühmlichemrühmliches
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikel
Adjektivrühmlicherühmlicherrühmlichenrühmliche

Schwache Beugung (mit Artikel)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikelderdesdemden
Adjektivrühmlicherühmlichenrühmlichenrühmlichen
FemininumArtikeldiederderdie
Adjektivrühmlicherühmlichenrühmlichenrühmliche
NeutrumArtikeldasdesdemdas
Adjektivrühmlicherühmlichenrühmlichenrühmliche
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikeldiederdendie
Adjektivrühmlichenrühmlichenrühmlichenrühmlichen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikelwortkeinkeineskeinemkeinen
Adjektivrühmlicherrühmlichenrühmlichenrühmlichen
FemininumArtikelwortkeinekeinerkeinerkeine
Adjektivrühmlicherühmlichenrühmlichenrühmliche
NeutrumArtikelwortkeinkeineskeinemkein
Adjektivrühmlichesrühmlichenrühmlichenrühmliches
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikelwortkeinekeinerkeinenkeine
Adjektivrühmlichenrühmlichenrühmlichenrühmlichen

Aussprache

Info
Betonung
🔉rühmlich