reu­ig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
reuig

Rechtschreibung

Worttrennung
reu|ig

Bedeutung

Reue empfindend, reuevoll

Beispiele
  • ein reuiger Sünder
  • ein reuiges Eingeständnis seiner Schuld

Herkunft

mittelhochdeutsch riuwec, althochdeutsch (h)riuwig

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?