Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

re­la­tiv

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: re|la|tiv
Beispiel: relative (einfache) Mehrheit

Bedeutungsübersicht

    1. nur in bestimmten Grenzen, unter bestimmten Gesichtspunkten, von einem bestimmten Standpunkt aus zutreffend und daher in seiner Gültigkeit, in seinem Wert o. Ä. eingeschränkt
    2. gemessen an den Umständen, an dem, was üblicherweise zu erwarten ist; vergleichsweise, ziemlich; verhältnismäßig
  1. (besonders Fachsprache) nicht unabhängig, sondern in Beziehung, Relation zu etwas stehend und dadurch bestimmt

Synonyme zu relativ

Aussprache

relativ🔉, auch: [ˈreː…]

Herkunft

französisch relatif < spätlateinisch relativus = bezüglich, zu lateinisch relatum, 2. Partizip von: referre, referieren

Grammatik

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-relativer-relative-relatives-relative
Genitiv-relativen-relativer-relativen-relativer
Dativ-relativem-relativer-relativem-relativen
Akkusativ-relativen-relative-relatives-relative

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderrelativedierelativedasrelativedierelativen
Genitivdesrelativenderrelativendesrelativenderrelativen
Dativdemrelativenderrelativendemrelativendenrelativen
Akkusativdenrelativendierelativedasrelativedierelativen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinrelativerkeinerelativekeinrelativeskeinerelativen
Genitivkeinesrelativenkeinerrelativenkeinesrelativenkeinerrelativen
Dativkeinemrelativenkeinerrelativenkeinemrelativenkeinenrelativen
Akkusativkeinenrelativenkeinerelativekeinrelativeskeinerelativen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. nur in bestimmten Grenzen, unter bestimmten Gesichtspunkten, von einem bestimmten Standpunkt aus zutreffend und daher in seiner Gültigkeit, in seinem Wert o. Ä. eingeschränkt

      Beispiele

      • Schönheit und Hässlichkeit sind relative Begriffe
      • eine relative Besserung
      • man sagt, alles sei relativ
    2. gemessen an den Umständen, an dem, was üblicherweise zu erwarten ist; vergleichsweise, ziemlich; verhältnismäßig

      Grammatik

      attributiv bei Adjektiven und Adverbien, gelegentlich auch bei Substantiven, die von Adjektiven abgeleitet sind

      Beispiele

      • ein relativ kalter Winter
      • diese Angelegenheit ist relativ wichtig
      • sie geht relativ oft ins Kino
      • es geht ihm relativ gut
  1. nicht unabhängig, sondern in Beziehung, Relation zu etwas stehend und dadurch bestimmt

    Gebrauch

    besonders Fachsprache

    Beispiele

    • relative Größen
    • (Meteorologie) relative Feuchtigkeit (Prozentsatz der tatsächlich vorhandenen Luftfeuchtigkeit in Bezug auf die bei gegebener Temperatur maximal mögliche Luftfeuchtigkeit)
    • (Musik) relatives Gehör (Fähigkeit, die Höhe eines Tones aufgrund von Intervallen festzustellen)
    • (Sprachwissenschaft) relatives Tempus (unselbstständiges, auf das Tempus eines anderen Geschehens im zusammengesetzten Satz bezogenes Tempus [Plusquamperfekt und 2. Futur])

Blättern

↑ Nach oben