raus­fut­tern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
rausfuttern

Rechtschreibung

Worttrennung
raus|fut|tern

Bedeutungen (2)

  1. (von jemandem, der ursprünglich schlecht ernährt ist) viel essen und so wohlgenährt, dick werden, wieder zu Kräften kommen
    Grammatik
    sich rausfuttern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?