Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ran­gie­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ran|gie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. Eisenbahnwagen auf ein anderes Gleis schieben oder fahren
  2. eine bestimmte Stelle in einer bestimmten Rangordnung einnehmen
  3. (landschaftlich) in Ordnung bringen; ordnen

Synonyme zu rangieren

den Platz belegen/einnehmen/erreichen, den Rang/die Stelle einnehmen, platziert sein, positioniert sein, wert sein

Aussprache

Lautschrift: [raŋˈʒiːrən] 🔉, [rɑ̃ˈʒiːrən] 🔉

Herkunft

französisch ranger = ordnungsgemäß aufstellen, ordnen, zu: rang, Rang

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich rangiereich rangiere 
 du rangierstdu rangierest rangier, rangiere!
 er/sie/es rangierter/sie/es rangiere 
Pluralwir rangierenwir rangieren 
 ihr rangiertihr rangieret
 sie rangierensie rangieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich rangierteich rangierte
 du rangiertestdu rangiertest
 er/sie/es rangierteer/sie/es rangierte
Pluralwir rangiertenwir rangierten
 ihr rangiertetihr rangiertet
 sie rangiertensie rangierten
Partizip I rangierend
Partizip II rangiert
Infinitiv mit zu zu rangieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Eisenbahnwagen auf ein anderes Gleis schieben oder fahren

    Beispiel

    die Waggons [auf ein Abstellgleis] rangieren
  2. eine bestimmte Stelle in einer bestimmten Rangordnung einnehmen

    Beispiele

    • im Mittelfeld rangieren
    • hinter, vor, nach jemandem, einer Sache rangieren
  3. in Ordnung bringen; ordnen

    Gebrauch

    landschaftlich

    Beispiel

    seine Kleidung rangieren

Blättern