rä­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉rächen

Rechtschreibung

Worttrennung
rä|chen

Bedeutungen (2)

    1. jemandem, sich für eine als böse, als besonderes Unrecht empfundene Tat durch eine entsprechende Vergeltung Genugtuung verschaffen
      Beispiele
      • jemanden rächen
      • sich fürchterlich [an jemandem für etwas] rächen
    2. eine als böse, als ein besonderes Unrecht empfundene Tat vergelten; für etwas Vergeltung üben
      Beispiel
      • ein Verbrechen rächen
  1. üble Folgen nach sich ziehen; sich übel, schädlich auswirken
    Grammatik
    sich rächen
    Beispiel
    • dieser Fehler wird sich noch rächen

Synonyme zu rächen

  • sich als Bumerang erweisen, böse Folgen haben, Konsequenzen haben, üble Folgen nach sich ziehen

Herkunft

mittelhochdeutsch rechen, althochdeutsch rehhan, wohl eigentlich = stoßen, drängen, (ver)treiben

Grammatik

schwaches Verb; hat; 2. Partizip veraltet, noch scherzhaft auch: gerochen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
rächen
Tod
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen