rä­chen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
rä|chen

Bedeutungen (2)

Info
    1. jemandem, sich für eine als böse, als besonderes Unrecht empfundene Tat durch eine entsprechende Vergeltung Genugtuung verschaffen
      Beispiele
      • jemanden rächen
      • sich fürchterlich [an jemandem für etwas] rächen
    2. eine als böse, als ein besonderes Unrecht empfundene Tat vergelten; für etwas Vergeltung üben
      Beispiel
      • ein Verbrechen rächen
  1. üble Folgen nach sich ziehen; sich übel, schädlich auswirken
    Grammatik
    sich rächen
    Beispiel
    • dieser Fehler wird sich noch rächen

Synonyme zu rächen

Info
  • sich als Bumerang erweisen, böse Folgen haben, Konsequenzen haben, üble Folgen nach sich ziehen; (umgangssprachlich) schlimmer als vorher sein
  • auf Rache sinnen, bestrafen, erwidern, heimzahlen, mit Rache drohen, seine Rachlust stillen, strafen, vergelten, Vergeltung üben, zur Rechenschaft ziehen; (gehoben) ahnden, eine [alte] Rechnung begleichen, sich Genugtuung verschaffen, Rache üben; (umgangssprachlich) [noch] ein Hühnchen zu rupfen haben; (nachdrücklich) Rache nehmen; (Rechtssprache) belangen, sanktionieren

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch rechen, althochdeutsch rehhan, wohl eigentlich = stoßen, drängen, (ver)treiben

Grammatik

Info

Perfektbildung mit „hat“; 2. Partizip veraltet, noch scherzhaft auch: gerochen

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich rächeich räche
du rächstdu rächest räch, räche!
er/sie/es rächter/sie/es räche
Pluralwir rächenwir rächen
ihr rächtihr rächet rächt!
sie rächensie rächen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich rächteich rächte
du rächtestdu rächtest
er/sie/es rächteer/sie/es rächte
Pluralwir rächtenwir rächten
ihr rächtetihr rächtet
sie rächtensie rächten
Partizip I rächend
Partizip II gerächt
Infinitiv mit zu zu rächen

Aussprache

Info
Betonung
🔉rächen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
rächen