ra­do­tie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
veraltet
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
radotieren

Rechtschreibung

Worttrennung
ra|do|tie|ren

Bedeutung

ungehemmt schwatzen

Herkunft

französisch radoter, vielleicht aus dem Germanischen (vgl. mittelniederländisch doten = träumen; kindisch werden)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?