quit­tie­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
quit|tie|ren
Beispiel
etwas mit einem Achselzucken quittieren (hinnehmen)

Bedeutungen (3)

Info
  1. durch Unterschrift eine Zahlung, Lieferung o. Ä. bestätigen
    Beispiele
    • [jemandem] den Empfang einer Sendung quittieren
    • auf der Rückseite [der Rechnung] quittieren
    • sie quittierte über [einen Betrag von] hundert Euro
  2. auf ein Verhalten, Geschehen o. Ä. in einer bestimmten Weise reagieren
    Beispiel
    • eine Kritik mit einem Achselzucken quittieren
  3. eine offizielle Stellung aufgeben; ein Amt niederlegen
    Herkunft
    französisch quitter
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiele
    • sein Amt quittieren
    • der Offizier, Beamte quittierte den, seinen Dienst

Synonyme zu quittieren

Info

Herkunft

Info

zu mittelhochdeutsch quīt (quitt) unter Einfluss von (mittel)französisch quitter < mittellateinisch qui(e)t(t)are = befreien; (aus einer Verbindlichkeit) entlassen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich quittiereich quittiere
du quittierstdu quittierest quittier, quittiere!
er/sie/es quittierter/sie/es quittiere
Pluralwir quittierenwir quittieren
ihr quittiertihr quittieret quittiert!
sie quittierensie quittieren

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich quittierteich quittierte
du quittiertestdu quittiertest
er/sie/es quittierteer/sie/es quittierte
Pluralwir quittiertenwir quittierten
ihr quittiertetihr quittiertet
sie quittiertensie quittierten
Partizip I quittierend
Partizip II quittiert
Infinitiv mit zu zu quittieren

Aussprache

Info
Betonung
quittieren
Lautschrift
[kvɪˈtiːrən]