quitt

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉quitt

Rechtschreibung

Worttrennung
quitt
Beispiele
wir sind quitt (umgangssprachlich); mit jemandem quitt sein

Bedeutungen (2)

  1. einen Zustand erreicht habend, wo in Bezug auf Schulden, Verbindlichkeiten ein Ausgleich stattgefunden hat
    Beispiele
    • hier hast du die geliehenen 10 Euro zurück, damit sind wir/jetzt sind wir quitt
    • ich habe dich gekränkt, du hast mich gekränkt – eigentlich sind wir quitt [miteinander]
    • mit ihrem Ex war sie quitt
  2. befreit von etwas
    Gebrauch
    seltener
    Beispiele
    • wer die Absolution erhält, ist seiner Sünden, seines Vergehens quitt
    • ich bin froh, wenn ich diesen Auftrag quitt bin

Herkunft

mittelhochdeutsch quīt < altfranzösisch quite < lateinisch quietus = ruhig; untätig; frei (von Störungen)

Grammatik

indeklinables Adjektiv; nur prädikativ gebräuchlich

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?