Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

put­zen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: put|zen
Beispiele: du putzt; sich putzen; ein Kleid putzen lassen (österreichisch für chemisch reinigen lassen)

Bedeutungsübersicht

    1. durch Reiben (mit einem Lappen, einer Bürste o. Ä.) säubern und blank machen
    2. (auf bestimmte Weise) reinigen, säubern
    3. (von Gemüse) zum Verzehr nicht geeignete Stellen entfernen und durch Zerschneiden o. Ä. zum Kochen oder Essen vorbereiten
    4. den Docht beschneiden, kürzen
    5. (landschaftlich, besonders rheinisch, süddeutsch, schweizerisch) aufwischen, scheuern; sauber machen
    6. (österreichisch) chemisch reinigen
    1. (veraltend) jemanden, sich schmücken
    2. (veraltend) zieren, schmücken
  1. (Sportjargon) hoch besiegen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu putzen

  • sich aufputzen, sich fein machen, sich herausputzen, sich schmücken, sich schön machen, sich zurechtmachen; (umgangssprachlich) sich aufdonnern, sich aufmachen, sich aufmotzen, sich in Schale schmeißen/werfen; (Jargon) sich stylen; (umgangssprachlich scherzhaft) sich in Gala werfen
  • aufwischen, reinigen, sauber machen, säubern, scheuern, wischen; (umgangssprachlich) [ab]schrubben
  • Gemüse putzen; (schweizerisch) rüsten

Aussprache

Betonung: pụtzen 🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch butzen, zu: butzen = (Schmutz)klümpchen, Butzen; ursprünglich = einen Butzen entfernen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich putzeich putze 
 du putztdu putzest putz, putze!
 er/sie/es putzter/sie/es putze 
Pluralwir putzenwir putzen 
 ihr putztihr putzet
 sie putzensie putzen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich putzteich putzte
 du putztestdu putztest
 er/sie/es putzteer/sie/es putzte
Pluralwir putztenwir putzten
 ihr putztetihr putztet
 sie putztensie putzten
Partizip I putzend
Partizip II geputzt
Infinitiv mit zu zu putzen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. durch Reiben (1a) (mit einem Lappen, einer Bürste o. Ä.) säubern und blank machen

      Beispiele

      • Silber, die Brille, die Fenster putzen
      • blank geputzte Schuhe
      • <in übertragener Bedeutung>: er hat den Teller blank geputzt (familiär; alles aufgegessen)
    2. (auf bestimmte Weise) reinigen, säubern

      Beispiele

      • ich muss mir die Nase putzen (mich schnäuzen)
      • hast du dir die Zähne geputzt? (mit einer Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt?)
    3. (von Gemüse) zum Verzehr nicht geeignete Stellen entfernen und durch Zerschneiden o. Ä. zum Kochen oder Essen vorbereiten

      Beispiel

      Salat, Spinat putzen
    4. den Docht beschneiden, kürzen
    5. aufwischen, scheuern; sauber machen

      Gebrauch

      landschaftlich, besonders rheinisch, süddeutsch, schweizerisch

      Beispiele

      • die Küche putzen
      • <auch ohne Akkusativ-Objekt>: ich gehe putzen (arbeite als Putzfrau/Putzmann)
    6. chemisch reinigen

      Gebrauch

      österreichisch
    1. jemanden, sich schmücken (a)

      Gebrauch

      veraltend

      Beispiel

      den Christbaum festlich putzen
    2. zieren, schmücken (b)

      Gebrauch

      veraltend

      Beispiel

      die Tapete putzt sehr
  1. hoch besiegen

    Gebrauch

    Sportjargon

    Beispiel

    wir haben sie 6:1 geputzt

Blättern