per­vers

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉pervers

Besonderer Hinweis

Im Abschnitt „Bedeutung“ finden Sie einen besonderen Hinweis zum Gebrauch dieses Wortes.

Rechtschreibung

Worttrennung
per|vers

Bedeutungen (2)

  1. (besonders in sexueller Beziehung) als widernatürlich empfunden
    Gebrauch
    abwertend, häufig diskriminierend
    Beispiele
    • eine perverse Lust am Töten
    • perverse Sexualpraktiken
    • er, sie ist pervers
    • ich finde so was pervers
    💡

    Besonderer Hinweis

    Der Bezug des Wortes pervers auf Menschen oder sexuelle Praktiken und Verhaltensweisen stellt zumeist eine starke Diskriminierung dar. Die Verwendung sollte daher nicht unüberlegt erfolgen.

  2. die Grenze des Erlaubten überschreitend, unerhört, schlimm; absurd, höchst merkwürdig
    Gebrauch
    umgangssprachlich, oft emotional übertreibend
    Beispiel
    • das ist ja pervers, wie der überholt

Herkunft

(französisch pervers <) lateinisch perversus = verdreht, verkehrt, adjektivisches 2. Partizip von: pervertere, pervertieren

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen