ölig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ölig
Lautschrift
[ˈøːlɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
ölig

Bedeutungen (3)

    1. mit Öl durchsetzt, bedeckt, beschmiert
      Beispiel
      • ein öliger Lappen
    2. Öl enthaltend, ölhaltig
      Beispiel
      • eine ölige Substanz, Lösung
  1. fett und dickflüssig wie Öl; im Aussehen dem Öl ähnlich
    Beispiel
    • ölig glänzen
  2. unaufrichtig sanft [und mit falschem Pathos]; salbungsvoll
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiel
    • er sprach mit öliger Stimme
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?