non scho­lae, sed vi­tae dis­ci­mus

Gebrauch:
bildungssprachlich
Aussprache:
Betonung
non scholae, sed vitae discimus
Lautschrift
🔉[- ˈsçoːlɛ - - -]
[- ˈskoːlɛ - - -]

Rechtschreibung

Worttrennung
non scho|lae, sed vi|tae dis|ci|mus

Bedeutung

was man lernt, lernt man für sich selbst

Herkunft

lateinisch = nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir; belehrend umgekehrt zitiert nach dem römischen Autor Seneca (4 v. Chr. bis 65 n. Chr.) im 106. Brief an seinen Freund Lucilius: Non vitae, sed scholae discimus = leider nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?