nö­len

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
besonders norddeutsch umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
nölen

Rechtschreibung

Worttrennung
nö|len

Bedeutungen (2)

  1. etwas (ärgerlicherweise) nur sehr langsam tun; (herum)trödeln
    Beispiel
    • nöl nicht so lange!
  2. nörgeln, mit weinerlicher Stimme klagen (1c)
    Beispiel
    • nölende Kinder

Herkunft

ursprünglich wohl lautmalend

Grammatik

nölt, nölte, hat genölt

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?