nied­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉niedlich

Rechtschreibung

Worttrennung
nied|lich

Bedeutungen (2)

  1. durch seine hübsche Kleinheit, Zierlichkeit, durch zierliche, anmutige Bewegungen o. Ä. Gefallen erregend, Entzücken hervorrufend; lieb, goldig, reizend
    Beispiele
    • ein niedliches Kind
    • niedlich aussehen
  2. im Verhältnis zu anderem sehr klein, fast zu klein; winzig
    Gebrauch
    landschaftlich, oft scherzhaft

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch nīdeliken (Adverb), altsächsisch niudlīko (Adverb) = eifrig

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen