ne­beln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
nebeln

Rechtschreibung

Worttrennung
ne|beln
Beispiele
es nebelt; ich neb[e]le

Bedeutungen (2)

    1. neblig sein, werden
      Gebrauch
      gehoben
      Grammatik
      unpersönlich
    2. Nebel entstehen lassen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • nebelnde Wiesen
  1. (flüssige Pflanzenschutzmittel oder Wasser zur Beregnung) in feinster Verteilung versprühen
    Gebrauch
    Fachsprache

Herkunft

mittelhochdeutsch nebelen, althochdeutsch nibulen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?