Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

nä­hen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: |hen

Bedeutungsübersicht

  1. Teile von Textilien, Leder o. Ä. mit Nadel und Faden, mit der Nähmaschine zusammenfügen
    1. durch Nähen herstellen
    2. durch Nähen an, auf etwas befestigen
  2. (bei jemandem) Hautgewebeteile durch Nähen wieder zusammenfügen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu nähen

anfertigen, schneidern, sticheln

Aussprache

Betonung: nähen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch næjen, althochdeutsch nājen, ursprünglich = knüpfen, weben

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich näheich nähe 
 du nähstdu nähest näh, nähe!
 er/sie/es nähter/sie/es nähe 
Pluralwir nähenwir nähen 
 ihr nähtihr nähet
 sie nähensie nähen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich nähteich nähte
 du nähtestdu nähtest
 er/sie/es nähteer/sie/es nähte
Pluralwir nähtenwir nähten
 ihr nähtetihr nähtet
 sie nähtensie nähten
Partizip I nähend
Partizip II genäht
Infinitiv mit zu zu nähen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Teile von Textilien, Leder o. Ä. mit Nadel und Faden, mit der Nähmaschine zusammenfügen

    Beispiele

    • nähen lernen
    • sie näht für ihre Kinder
    • sie hat den ganzen Tag [an dem Mantel] genäht
    1. durch Nähen (1) herstellen

      Beispiel

      aus dem Stoffrest hat sie mir/für mich eine Bluse genäht
    2. durch Nähen (1) an, auf etwas befestigen

      Beispiel

      Knöpfe an das Kleid nähen
  2. (bei jemandem) Hautgewebeteile durch Nähen (1) wieder zusammenfügen

    Beispiele

    • eine Wunde nähen
    • (umgangssprachlich) der Patient musste genäht werden

Blättern