nach­win­ken

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
nachwinken

Rechtschreibung

Worttrennung
nach|win|ken

Bedeutung

jemandem, der weggeht, wegfährt, winken (1a)

Beispiel
  • die Kinder haben uns noch lange nachgewinkt (besonders umgangssprachlich auch: nachgewunken)

Grammatik

schwaches Verb; hat; 2. Partizip nachgewinkt, auch, besonders umgangssprachlich: nachgewunken

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?