nach­gie­ßen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
nachgießen

Rechtschreibung

Worttrennung
nach|gie|ßen

Bedeutungen (2)

  1. in ein zum Teil leer gewordenes Gefäß gießen (um es wieder zu füllen)
    Beispiele
    • er goss mir [Kognak] nach
    • die Soße einkochen lassen und noch etwas Wein nachgießen
  2. ein Gefäß, das [zum Teil] leer geworden ist, wieder füllen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1973 erstmals im Rechtschreibduden.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?