muf­feln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
muffeln
Wort mit gleicher Schreibung
muffeln (schwaches Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
muf|feln
Beispiel
ich muff[e]le

Bedeutungen (2)

  1. ständig [mit sehr vollem Mund] kauen, essen

Synonyme zu muffeln

  • bärbeißig/griesgrämig sein, in schlechter Stimmung sein, misslaunig/missmutig sein, mürrisch/schlecht gelaunt sein

Herkunft

zu mittelhochdeutsch muffen, mupfen = den Mund verziehen, wohl auch verwandt mit niederländisch moppen, niederdeutsch mopen, Mops

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?